Link zur Startseite

Sanitätsreferat/Amtsärztin

Aufgaben

Der Aufgabenbereich des Sanitätsreferates umfasst:

Impfungen
• FSME, Grippe im Rahmen der saisonalen Impfaktionen, Masern-, Mumps-, Rötelnimpfung;
• Impfungen für Schulkinder nach Vorgaben des österreichischen Impfplanes (Masern-, Mumps-, Röteln, Hepatitis B, Diphtherie- Tetanus- Polio- Keuchhusten, Meningokokken, humaner Papillomvirus (HPV) )
• Impfpasskontrollen, Impfberatung und -aufklärung

Informationsblatt

Impfungen Minderjähriger werden nur in Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten durchgeführt!
Aus rechtlichen Gründen werden selbst mitgebrachte Impfstoffe nicht verabreicht!

Die Masernimpfung für ungeschützte Erwachsene ist im Sanitätsreferat zu den Impfzeiten und bei den Hausärzten kostenlos erhältlich


 
Infektionserkrankungen, Epidemien
• Erhebungen und Ausbruchsabklärung bei meldepflichtigen Infektionserkrankungen, (z. B. Brech- Durchfall- Erkrankungen, Hepatitis, uvm.), entsprechende Veranlassungen und Vorkehrungen zur Verhinderung der Krankheitsausbreitung
• Tuberkulosefürsorge

Umgebungsuntersuchungen und Überwachung nach dem
• Epidemiegesetz
• Tuberkulosegesetz
• Geschlechtskrankheitengesetz

Suchtgiftgebarung
• Ausgabe und Verwaltung von Suchtgiftvignetten
• Vidierung von Suchtgiftdauerrezepten und Überwachung der Substitutionstherapie
• Untersuchungen nach dem Suchtmittelgesetz bei Übertretungen des Gesetzes

Sanitäre Aufsicht
• Überwachung von Krankenanstalten
• Apotheken
• Frei- und Hallenbäder
• Badeseen
• Saunaanlagen
• Lebensmittelsicherheit
• Trinkwasserhygiene
• Friedhöfe und Bestattungswesen

Sachverständigentätigkeit und Erstellung von Gutachten in Gewerbeverfahren (Umwelthygiene, Lärm)

Untersuchungen nach dem
• Führerscheingesetz
• Behindertengesetz
• ArbeitnehmerInnen- und Mutterschutzgesetz
• Suchtmittelgesetz
• Waffengesetz
• Jagdgesetz
• Chemikaliengesetz
• Untersuchungen für Landesbedienstete (Einstellungsuntersuchungen, Arbeitsfähigkeit von Landeslehrern, KAGES- Bedienstete)

Gesundheitsberatung und Prävention
• Ernährungsberatung
• Impfberatung
• Beratung bei Abhängigkeitserkrankungen

Ausweise für schwere Gehbehinderung gemäß § 29b StVO stellt das Bundessozialamt - Landesstelle Steiermark, 8021 Graz, Babenbergerstraße 35, Tel. Nr. 0316/7090, aus.


  • Amtstage:
    Montag und Donnerstag von 08.00 bis 12.30 Uhr
    Untersuchungen:
    Montag und Donnerstag, jeweils von 08.00 bis 10.00 Uhr

    Impfungen:
    Montag von 11.00 bis 12.30 Uhr und von 14.00 bis 15.30 Uhr
    Donnerstag von 11.00 bis 12.30 Uhr

  • ACHTUNG: AUFGRUND DER ABWESENHEIT DER AMTSÄRZTIN ENTFALLEN IN DER ZEIT VOM 22.07.2019 BSI VORAUSSICHTLICH 28.08.2019 DIE REGULÄREN AMTSTAGE AM MONTAG UND DONNERSTAG. SOBALD DIE VERTRETUNG GEREGELT IST, ERFOLGT UMGEHEND EINE INFORMATION AUF DER HOMEPAGE DER BH LEOBEN:

IMPFZEITEN:
MONTAG: von 11.00 Uhr - 12.30 Uhr
und 14.00 Uhr - 15.30 Uhr

DONNERSTAG: von 11.00 Uhr - 12.30 Uhr

 

Die FSME-Impfaktion 2019 in der BH Leoben ist beendet. Bitte wenden Sie sich an ihren Hausarzt.


Mitgebrachte Impfstoffe können aus rechtlichen Gründen nicht geimpft werden.

Kinder werden nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten geimpft!

Die Einwilligungserklärung für die Grippeschutzimpfung finden Sie Externe Verknüpfung hier.

Amtsärztin

Dr. Petra KARY
Erdgeschoß, Zimmer-Nr. 006
Tel: 03842-45571-250

Sekretariat

Lukas KATZENBERGER
Erdgeschoß, Zimmer-Nr. 005
Tel: 03842-45571-216

Gesundheitsaufseher

Sarah MAßENBAUER
Erdgeschoß, Zimmer-Nr. 002
Tel: 03842/45571-214